Kundenstory: Kinepolis

Jul 7, 2020

iController blog - kinepolis

Estimated reading time:Geschätzter Zeitaufwand für die Lektüre 4 Minuten

Jeder kennt das Kinepolis-Sternlogo. Es ist die größte Kinokette in Belgien und mit mehr als 110 Filialen weltweit spielt die Kette auch global eine wichtige Rolle. Doch die täglichen Filmvorführungen sind nur ein Teil des Geschäftsplans. Die Kette organisiert auch Veranstaltungen, vermietet Gewerbeflächen, bietet Bildschirmwerbung an, verkauft Gutscheine und organisiert Tauschgeschäfte. All dies führt zu einer großen Anzahl ausstehender Rechnungen.

Kinepolis hatte bis vor 6 Jahren kein echtes Kreditmanagementsystem. Die Nachverfolgung ausstehender Rechnungen wurde von den Vertriebsabteilungen durchgeführt. Dies führte zu einer Dezentralisierung und einer mangelnden Absprache mit der Buchhaltungsabteilung. Darüber hinaus wurde das Kreditmanagement auf eine ineffiziente, manuelle Weise durchgeführt, die nicht in der Lage war, den kontinuierlichen Fluss neuer (abgelaufener) Rechnungen und eingehender Zahlungen zu bewältigen.

Kinepolis klopfte daher an die Tür von iController. Ihre Frage war einfach: Kreditmanagement effizienter gestalten, zentralisieren und für mehr Beratung und bessere Berichterstattung sorgen. Die Herausforderung für iController liegt in der Art der Rechnungen: Bei Kinepolis gibt es eine Mischung aus Rechnungen, die sofort bezahlt werden (z. B. Kinogutscheine), Rechnungen, die im Voraus bezahlt werden (z. B. Miete von Gewerbeflächen), und Tauschgeschäften.

iControllers Ansatz

In einem ersten Schritt beschloss iController in Absprache mit Kinepolis von dezentralem auf zentrales Kreditmanagement umzustellen. Das Kreditmanagement wurde daher beim Buchhaltungsteam von Kinepolis zentralisiert. Dank der iController-Software kann sich das Buchhaltungsteam schnell und einfach mit seinen kaufmännischen Kollegen abstimmen. Außerdem ist die Zusammenarbeit zwischen den beiden Abteilungen durch die Einführung monatlicher Beratungsmomente und wöchentlicher Berichterstattung nun besser koordiniert.

Anschließend wurde die Konfiguration der iController-Software an die Bedürfnisse von Kinepolis angepasst, wodurch der Import der verschiedenen Rechnungstypen erleichtert wurde. Darüber hinaus wurde die Software an die Strategie von Kinepolis angepasst, sodass die Kunden in der richtigen Reihenfolge kontaktiert werden können. Das bedeutet, dass zuerst die Gewerbemieten abgewickelt werden, dann die Veranstaltungen und als drittes die Tauschgeschäfte und Gutscheine.

Die zentrale Verwaltung ermöglicht es, Tätigkeiten über alle Filialen hinweg durchzuführen. Die Buchhaltung lädt wöchentlich eine vorprogrammierte Rechnungsübersicht aus der iController-Software herunter und liefert diese an die verschiedenen Abteilungen. Jede Filiale hat außerdem ein lokales Benutzerkonto, mit dem sie ihre eigenen Kunden beraten kann. In der Praxis wird diese Funktion bei Kinepolis jedoch nur selten genutzt, da die wöchentliche Rechnungsübersicht ausreichend Informationen liefert.

Erfolg

Kinepolis bemerkte einen großen Effekt durch die Implementierung der iController-Software auf sein Kreditmanagement. In der Tat hat sich die DSO-Quote (Days Sales Outstanding) von 41 auf 28 Tage verringert. Das bedeutet, dass Rechnungen im Durchschnitt um 13 Tage schneller bezahlt werden als davor. Außerdem ist die Anzahl der überfälligen Rechnungen von 60 % auf 40 % gesunken.

Kinepolis ist auch mit dem Kundenservice von iController sehr zufrieden. Die monatlichen Software-Updates und eine jährliche Beratung sorgen dafür, dass die Software kontinuierlich an die sich ändernden Bedürfnisse des internationalen Unternehmens, das Kinepolis heute ist, angepasst wird. Auch bei technischen Fragen ist iController in Bereitschaft: Es gibt eine garantierte Antwort innerhalb von 24 Stunden.

Seit Beginn der Zusammenarbeit mit iController im Jahr 2013 ist Kinepolis stark gewachsen. Die belgische Kette ist inzwischen auch in den Niederlanden, Luxemburg, Spanien, Frankreich, Kanada und den Vereinigten Staaten aktiv. Die iController-Software wuchs reibungslos mit den Kinepolis-Filialen und wird derzeit in allen Ländern eingesetzt, mit Ausnahme von Kanada und den USA (die wahrscheinlich bald folgen werden).

Christof Verelst (Transaktionale Teamleiter Kinepolis-Gruppe):„iController bietet eine Gesamtlösung, die unser Kreditmanagement sehr erleichtert. Das Unternehmen hat ein offenes Ohr für unsere Bedürfnisse und geht gut auf sie ein, auch auf internationaler Ebene.“

iController blog - Kundenstory Kinepolis - Christof Verelst
Christof Verelst
Transaktionaler Teamleiter
Kinepolis-Gruppe
kinepolis-logo

Discover more

Blog overview

See more

Contact us

See more

Join iController

See more

Subscribe to learn more about credit management

Share This