Berechnung von Firmenkredit-Scores: keine Überraschungen mehr!

Aug 27, 2020

Kredit-Scoring

Firmenkredit-Scores sind wichtiger denn je. Die durch COVID-19 ausgelöste Finanzkrise hat große Auswirkungen auf Unternehmen und führt zu höheren Kreditrisiken, mehr Zahlungsausfällen und sogar Insolvenzen. Die Analyse des Kreditscores eines Kunden gibt Ihnen einen Einblick in die Kreditwürdigkeit des Unternehmens und hilft Ihnen, die Auswirkungen der Finanzkrise geschickt zu umgehen.

Was ist ein Kreditscore

Der Kreditscore gibt die Kreditwürdigkeit eines Unternehmens oder einer Privatperson an, mit anderen Worten, wie fähig das Unternehmen oder die Privatperson ist, ihre Rechnungen und andere Schulden zu bezahlen. Je höher die Kreditwürdigkeit ist, desto größer ist die Chance, dass Rechnungen pünktlich bezahlt werden.

Wenn Ihr Kunde einen niedrigen Kreditscore hat, sollten Sie vorsichtig sein: Es besteht eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass er seine Rechnungen verspätet oder gar nicht bezahlt. Es kann sogar sein, dass er am Ende in Konkurs geht. Mit anderen Worten: Er stellt ein größeres finanzielles Risiko dar – oder ein Kreditrisiko. Weitere Informationen zu Kreditrisiken finden Sie in diesem Blog.

Der Kreditscore eines Unternehmens kann z. B. durch einen Buchstaben oder eine Zahl ausgedrückt werden:

  • Creditsafe: AAA rating
  • Graydon: 0 bis 100
  • Companyweb: -5 bis 5

Warum der Kreditscore wichtig ist

Durch die Berechnung des Kreditscores erhalten Sie einen besseren Einblick in die Kreditwürdigkeit Ihrer Kunden. Hier sind einige der Vorteile:

  • Zahlungsverhalten von Kunden vorhersagen;
  • objektive Zuordnung der Zahlungsbedingungen;
  • objektive Entscheidung über die Nachverfolgung von Forderungen;
  • finanzielle Risiken effizienter managen;
  • fundierte Entscheidungen treffen;
  • Aufbau einer besseren Beziehung zu Ihrem Kunden durch korrekte und faire Entscheidungen.

Wie der Kreditscore berechnet wird

Die Informationen, die zur Berechnung des Kreditscores verwendet werden, sind sehr spezifisch, was es fast unmöglich macht, die Berechnung selbst durchzuführen. Glücklicherweise können Sie sich an spezialisierte Business-Intelligence-Unternehmen (wie Graydon, Creditsafe und Companyweb) wenden, die Ihnen sofort den Kreditscore eines Unternehmens liefern können.

Standardmäßig wird der Kreditscore auf der Grundlage mehrerer Variablen berechnet. Die häufigsten Variablen sind:

  • Zahlungsverhalten vom Debitor in der Branche;
  • etwaige negative Vorkommnisse (z. B. frühere Insolvenzen, an denen der CEO beteiligt war);
  • die Liquidität des Unternehmens.

Auch das Alter des Unternehmens, Veränderungen in der Anzahl der Online-Suchen nach dem Unternehmen und andere relevante Unternehmensdaten werden häufig in die Berechnung einbezogen.

Kreditrisiko

Welcher Kreditscore gilt als gut?

Um das Beste aus dem Kreditscore herauszuholen, sollten Sie ihn so früh wie möglich berechnen, noch bevor die Verhandlungen beginnen. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die Bonität eines potenziellen Kunden von Anfang an berücksichtigt und Kreditrisiken minimiert werden.

„Um das Beste aus dem Kreditscore herauszuholen, berechnen Sie ihn so früh wie möglich“

Nachdem nun die Bonität Ihres Kunden berechnet wurde, ist es Zeit für den nächsten Schritt: die Interpretation des Kreditscores. Je höher die Zahl oder je näher an A, desto besser ist der Kreditscore und desto höher (oder stärker) ist die Bonität des Unternehmens.

Der Unterschied zwischen einem guten und einem schlechten Kreditscore ist sehr relativ und hängt in hohem Maße vom Bewertungssystem ab, das von Ihrem Business-Intelligence-Unternehmen verwendet wird. Bei den meisten numerischen Bewertungssystemen ist es jedoch vergleichbar mit einem Schulzeugnis: Eine Punktzahl von weniger als 50 % bedeutet Misserfolg.

Mein Kunde hat einen niedrigen Kreditscore. Was jetzt?

Kein Grund zur Panik! Ein niedriger Kreditscore bedeutet nicht zwangsläufig, dass Ihr Kunde kurz davor ist, sein Geschäft aufzugeben oder seine Rechnungen nicht mehr zu bezahlen. Der Kreditscore basiert auf mehreren Variablen, d. h. er kann sich auch wieder in eine positive Richtung bewegen, wenn z.B. das Unternehmen seinen Umsatz und Gewinn steigert oder beginnt, seine Rechnungen pünktlicher zu bezahlen.

Allerdings müssen Sie extra wachsam sein. In diesem Fall kann z. B. der Kreditcontroller entscheiden, die Zahlungsbedingungen des Kunden anzupassen oder für eine schärfere Nachverfolgung der Accounts zu sorgen.

Doch es ist wichtig, die menschliche Seite nicht aus den Augen zu verlieren. Wenn Sie also bemerken, dass sich der Kreditscore eines Kunden plötzlich signifikant verändert hat, dann kontaktieren Sie ihn, um darüber zu sprechen. Vielleicht können Sie gemeinsam eine Lösung finden.

Der iController Score: Kreditscore vom Feinsten

Wir bei iController halten den Kreditscore für so wichtig, dass wir ihn direkt in unser Tool eingebaut haben.

Mit dem iController Score – dem in unserem Tool eingebauten personalisierten Risikoscore – sind wir noch einen Schritt weiter gegangen. Neben dem Kreditscore, der von einer oder mehreren externen Parteien Ihrer Wahl erstellt wird, fließt eine weitere Variable in den Risikoscore ein: das spezifische Zahlungsverhalten, das Ihrem Unternehmen gegenüber gezeigt wird.

Diese Kombination hat folgende Vorteile:

  • Das spezifische Kreditrisiko in Bezug auf Ihr Unternehmen wird ebenfalls angezeigt und
  • der entsprechende Arbeitsablauf kann sehr genau bestimmt werden.

Es gibt einen Haken in der Standardmethode zur Berechnung des Kreditscores: Ein Unternehmen mit niedrigem Kreditscore ist nicht unbedingt ein schlechter Zahler und umgekehrt. Weitere Informationen zu diesen Ausnahmen finden Sie in diesem Blog.

Durch die Einbeziehung des spezifischen Zahlungsverhaltens in den Kreditscore berücksichtigt der iController Score solche Ausnahmen und Sie erhalten ein wahrheitsgetreues Bild über das potenzielle Kreditrisiko Ihres Kunden. Wählen Sie, welche externen oder internen Variablen Sie bevorzugen und bestimmen Sie die Gewichtung jeder Variable im iController Score.

„Ein Unternehmen mit niedrigem Kreditscore ist nicht unbedingt ein schlechter Zahler und umgekehrt.“

Nutzen Sie unsere Kreditmanagement-Software? Dann können Sie sich dafür entscheiden, den Kreditscore mit einem bestimmten Nachverfolgungsprozess zu verknüpfen. Sobald der iController Score eine bestimmte Zahl über- oder unterschreitet, wird der Kunde automatisch in den entsprechenden Nachverfolgungsprozess geschaltet. Lesen Sie mehr darüber in diesem Blog über RPA. Auf diese Weise vereinfachen Sie das Kreditmanagement Ihres Unternehmens.

Discover more

Blog overview

See more

Contact

See more

Join iController

See more